Wartungslizenzen


Der Bereich Wartungslizenzen ist für die Ausstellung, Erweiterung und Verlängerung von
  • Lizenzen für Freigabeberechtigtes Personal gemäß VO (EU) Nr. 1321/2014,
    Annex III (Part-66)
  • Luftfahrzeugwartscheine gemäß Zivilluftfahrt-Personalverordnung (ZLPV) zuständig.


Als Ansprechpartner für Anfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Bereichs Wartungslizenzen zur Verfügung.
 


Aktuelles


Wir möchten Sie informieren, dass die Verordnung (EU) 2018/1142 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1321/2014 in Bezug auf die Einführung bestimmter Kategorien von Lizenzen für die Luftfahrzeuginstandhaltung seit 5. März 2019 gültig ist.

Mit dieser Verordnung wird die „Kategorie L“ sowie die Luftfahrzeuggruppe 4, welche Segelflugzeuge, Motorsegler, Ballone und Luftschiffe enthält, aufgenommen.

Die „Kategorie L“ gilt für ELA1-Flugzeuge, die nicht für den gewerblichen Luftverkehr genutzt werden, sowie für Segelflugzeuge, Motorsegler, Ballone und Luftschiffe, die nicht der Gruppe 1 von Punkt 66.A.5(1) angehören. Die Aircraft type rating list ist unter Annex to ED Decision 2019/024/R seitens EASA veröffentlicht.

Eine Neuausstellung oder Umwandlung von nationalen Lizenzen in eine Part-66 Lizenz ist seit 1. Oktober 2019 möglich.
Mit 1. Oktober 2020 muss dafür freigabeberechtigtes Personal gem. Part-66 qualifiziert sein.

Luftfahrzeuge, auf die diese Verordnung keine Anwendung findet (z.B. historische Luftfahrzeuge), sind im Anhang I (sh. Seite 85) der Verordnung (EU) 2018/1139 angeführt. Für diese Gruppe von Luftfahrzeugen ist ein nationaler Luftfahrzeugwartschein weiterhin erforderlich.

Nach Evaluierung der aktuellen Entwicklungen und unter Einbezug der ergangenen Beschlüsse der Bundesregierung informieren wir darüber, dass im Bereich „Wartungslizenzen“ wieder Theorieprüfungen durchgeführt werden.

Prüfungstermine: 
  • 11.05.2021
  • 01.06.2021
  • 01.07.2021
  • 23.08.2021
     
Ort:                 Austro Control GmbH, 1220 Wien, Wagramer Straße 19, 4. Stock

Folgende Richtlinien gelten für alle stattfindenden Prüfungen und sind verpflichtend von allen Kandidaten zu berücksichtigen:
  • Maximalanzahl von 6 Kandidaten pro Session, um den Mindestabstand einhalten zu können
  • Alle Kandidaten werden direkt vom Empfang im Erdgeschoss des IZD Towers abgeholt
  • Während des gesamten Aufenthalts im IZD Tower (auch während der Prüfungen) gilt Maskenpflicht (diese werden nicht von Austro Control zur Verfügung gestellt)
  • Es sind Einweghandschuhe während der Prüfung zu tragen (diese werden nicht von Austro Control zur Verfügung gestellt)
  • Pausen sind so kurz wie möglich zu halten und dürfen nur einzeln angetreten werden
  • Rechnungen und Ergebnisse über Prüfungen werden postalisch versendet.
Die gesetzten Maßnahmen stehen im Einklang mit den Vorgaben und Empfehlungen der zuständigen Gesundheitsbehörden und dienen zum Schutz der Gesundheit jedes Einzelnen. Wir ersuchen um Ihr Verständnis!

Anmeldungen werden bis vier Wochen vor dem Prüfungstag entgegengenommen.
Theoretische Prüfungen können ebenfalls beim Luftfahrt-Bundesamt / Deutschland oder Bundesamt für Zivilluftfahrt / Schweiz abgelegt werden.

Prüfungsinhalte „Kategorie L“
UnterkategorieModule
L1C: Segelflugzeuge in Verbundbauweise1L, 2L, 3L, 5L, 7L und 12L
  
L1: Segelflugzeuge1L, 2L, 3L, 4L, 5L, 6L, 7L und 12L
  
L2C: Motorsegler in Verbundbauweise und ELA1-Flugzeuge in Verbundbauweise1L, 2L, 3L, 5L, 7L, 8L und 12L
 
  
L2: Motorsegler und ELA1-Flugzeuge1L, 2L, 3L, 4L, 5L, 6L, 7L, 8L und 12L
  
L3H: Heißluftballone1L, 2L, 3L, 9L und 12L
  
L3G: Gasballone1L, 2L, 3L, 10L und 12L
  
L4H: Heißluft-Luftschiffe1L, 2L, 3L, 8L, 9L, 11L und 12L
  
L4G: ELA2-Gas-Luftschiffe1L, 2L, 3L, 8L, 10L, 11L und 12L
  
L5: Gas-Luftschiffe oberhalb ELA2Erforderliches Grundwissen für eine beliebige B1-Unterkategorie zuzüglich 8L (für B1.1 und B1.3), 10L, 11L und 12L

Modulbezeichnung
1L „Grundwissen“
2L „Menschliche Faktoren“
3L „Luftrecht“
4L „Luftfahrzeugzellen in Holzbauweise/in gewebebespannter Metallrohrbauweise“
5L „Luftfahrzeugzellen in Verbundbauweise“
6L „Luftfahrzeugzellen in Metallbauweise“
7L „Luftfahrzeugzellen allgemein“
8L „Triebwerk“
9L „Heißluftballon/Heißluft-Luftschiff“
10L „Gasballon/Gas-Luftschiff (frei/gefesselt)“
11L „Heißluft/Gas-Luftschiffe“
12L „Funk/ELT/Transponder/Instrumente“

Modulinhalte sind in der Anlage VII (ab Seite 601) von Anhang III (Part-66) der VO (EU) Nr. 1321/2014 ersichtlich.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team Wartungslizenzen

Kontakt
Dr. Reinhold Hofer
Tel: +43 51703 7221
Fax: +43 51703 7086

Kontakt