News Archiv


Fr 12.02.2021

Pilotenprüfungen finden statt

Wir möchten hiermit darüber informieren, dass die Pilotenprüfungen bei der Austro Control GmbH ordnungsgemäß stattfinden. Ebenso wird der Betrieb in den externen Prüfungszentren in Österreich wieder aufgenommen.
Fr 11.12.2020

UPDATE Pilotenprüfungen und Lizenzierung

Leider erlauben uns die aktuellen Maßnahmen in Bezug auf COVID-19 und die damit ergangenen Beschlüsse der Bundesregierung von Österreich weiterhin keine Öffnung der Bereiche Pilotenlizenzen und Pilotenprüfungen.
Fr 04.12.2020

Auswirkungen von Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung SARS-CoV-2/COVID-19 auf die Beförderung gefährlicher Güter

Die aktuellen Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Pandemiebekämpfung werfen bei der Beförderung gefährlicher Güter eine Reihe von Problemen für die Betroffenen auf. Im Bereich Gefahrguttransport/Luft betrifft dies Gefahrgutschulungen, deren Gültigkeit endet und wegen Restriktionen nicht verlängert werden kann.
Di 17.11.2020

COVID 19: Update zu Pilotenlizenzierung und -prüfung

Als Reaktion auf die Maßnahmen in Bezug auf COVID-19 und die damit ergangenen Beschlüsse der Bundesregierung von Österreich und um direkte Kontakte zu reduzieren, findet derzeit im Bereich Pilotenlizenzen und Pilotenprüfungen kein Parteienverkehr / Kundenverkehr statt.
Di 03.11.2020

COVID-19: Update zu Pilotenprüfungen

Nach Evaluierung der aktuellen Entwicklungen und unter Einbezug der COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung (BGBl. II Nr. 463/2020) möchten wir hiermit darüber informieren, dass es zu Schutzmaßnahmen im Bereich der „Pilotenprüfungen“ ab 03.11.2020 kommt.
Mo 18.05.2020

Neue Prüfungstermine für Wartungslizenzen

Nach Evaluierung der aktuellen Entwicklungen und unter Einbezug der ergangenen weiteren Beschlüsse der Bundesregierung können wir hiermit darüber informieren, dass im Bereich „Wartungslizenzen“ wieder Theorieprüfungen durchgeführt werden.
Mi 25.03.2020

Auswirkungen von Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung SARS-CoV-2/COVID-19 auf die Beförderung gefährlicher Güter

Die aktuellen Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Pandemiebekämpfung werfen bei der Beförderung gefährlicher Güter eine Reihe von Problemen für die Betroffenen auf.
Mi 25.03.2020

Auswirkungen von Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung SARS-CoV-2/COVID-19 auf die Beförderung gefährlicher Güter

Die aktuellen Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Pandemiebekämpfung werfen bei der Beförderung gefährlicher Güter eine Reihe von Problemen für die Betroffenen auf.
Mi 31.07.2019

Sicherheitsvorkehrungen für den Lufttransport von zurückgerufenen tragbaren elektronischen Geräten

Ältere Generation 15-Zoll-MacBook Pro-Geräte von Apple Inc
Mi 31.10.2018

Revision BTA A-003

Mo 16.04.2018

Please be advised of the following airspace information for the Eastern Mediterranean / Nicosia FIR area:

Due to the possible launch of airstrikes into Syria with air-to-ground and / or cruise missiles, and the possibility of intermittent disruption of radio navigation equipment, due consideration needs to be taken when planning flight operations in the Eastern Mediterranean / Nicosia FIR area.
Mi 24.01.2018

DTO-Workshop

Di 07.10.2014

FEM - Version 5.0

Mo 07.07.2014

Fragenkatalog für Piloten von unbemannten Luftfahrzeugen

Die Austro Control GmbH hat einen neuen Fragenkatalog für Piloten von unbemannten Luftfahrzeugen herausgegeben. Für Prüfungen zwischen 14.07.2014 und 15.08.2014 können Anwärter zwischen dem alten und dem neuen Fragenkatalog wählen. Ab dem 15.08.2014 kommt nur mehr der neue Fragenkatalog zur Anwendung.
Di 04.03.2014

Europaweite Einführung von 8,33 kHz Kanalabständen im VHF Flugfunkband im unteren Luftraum

Daraus ergeben sich Ausrüstungsanforderungen sowohl für bestehende als auch neue Luftfahrzeuge.

 

25. Juni 2014

GEFAHRGUTTRANSPORT - ab 2015 sind Lithium-Metall Batterien (UN 3090) als Cargo/Fracht in Passagierflugzeugen verboten

 

 

8. Mai 2014

Information in Bezug auf die schrittweise Verlagerung des Language Proficiency Prüfungswesens in LABs

 

Sprachkompetenzprüfungen dürfen vorbehaltlich der im Verfahren zum Nachweis der Sprachkompetenz gemäß VO (EU) Nr. 1178/2011 Anhang 1 (Teil-FCL) FCL.055 (e) (ZPH FCL 07, LSA320-01/08-14) definierten Übergangsbestimmungen zukünftig ausschließlich im Rahmen und unter der Aufsicht von behördlich anerkannten LABs (Language Assessment Bodies) abgenommen werden.
Details dazu entnehmen Sie bitte der Kurzinfo, die als Vorschau auf das in Kürze veröffentlichte neue Verfahren zum Nachweis der Sprachkompetenz (ZPH FCL 7) und den Leitfaden zur Gründung eines LABs (Language Assessment Body) und Zertifizierung von LPEs/LPLEs (ZPH FCL 8) dient.

 

21. März 2014

FEM - Version 4.0

 

Folgende Unterpunkte „Limitiations for Aeroplanes“ und „Limitations for Helicopters“ wurden im Flight Examiner’s Manual (FEM) aktualisiert.

 

4. März 2014

Erforderliche Adaptierung der FTO/TRTO Ausbildungsbetriebe gem. VO (EU) Nr. 1178/2011 bis zum 08.04.2014

 

Die Austro Control  weist darauf hin, dass FTOs bzw. TRTOs nach dem 08.04.2014 den Ausbildungsbetrieb nur weiterführen dürfen, wenn alle Anforderungen der VO (EU) Nr. 1178/2011 erfüllt sind.

Weitere Informationen und Hinweise entnehmen Sie bitte diesem Schreiben.

 

 

19. Dezember 2013

Austro Control GmbH veranstaltete eine Reihe an Informationsveranstaltungen für eingetragene Zivilluftfahrerschulen mit dem Zweck die Umstellung auf die Neue EU-Verordnung zu erleichtern. Die im Rahmen dieser Veranstaltungen gehaltenen Präsentationen können hier runter geladen werden.

 

RF-Info-Day Ausbildungshandbuch

RF-Info-Day Betriebshandbuch

RF-Info-Day Compliance

RF-Info-Day Legal Basics

RF-Info-Day SMS Überblick (Pink)

RF-Info-Day SMS Überblick (Winternitz)

 

17. Dezember 2013

Durchführungsbestimmungen zu unbemannten Luftfahrzeugen

 

Austro Control hat als zuständige Behörde einen Lufttüchtigkeits- und Betriebstüchtigkeitshinweis erstellt, der die Genehmigungs- und Betriebsvoraussetzungen für unbemannte Luftfahrzeuge näher regelt.

 

20. November 2013

ZPH FCL 1 (ATO-Zulassung gemäß Part-ORA) in seiner Revision 1 veröffentlicht
Der Zivilluftfahrtpersonal-Hinweis (ZPH) FCL 1 betreffend die Zulassung von Approved Training Organisations (ATOs) gemäß den Vorschriften der VO (EU) Nr. 1178/2011 und die notwendigen Inhalte der dazu erforderlichen Handbücher wurde in seiner Revision 1 (13.11.2013) veröffentlicht. Maßgebliche Änderungen betreffen das Kapitel 4 und die damit in Zusammenhang stehenden Anlagen (ATO-Antragsformular und Handbücher-Compliance-Checklisten) sowie das Kapitel 5.2 (Zusätzliche Informationen zu den Anforderungen an das Safety Management System).

 

12. November 2013

ACHTUNG! Terminverschiebung der vierten Informationsveranstaltung für Vertreter von RFs!

 

Seit dem 08.04.2013 können Flugschulen den Antrag auf eine ATO („Approved Training Organisation“) gemäß EU Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 und 290/2012 PART-ORA stellen. Austro Control bietet seit Oktober vier Informationsveranstaltungen für Vertreter von RFs, mit dem Ziel die Umstellung auf eine ATO gemäß PART-ORA zu unterstützen und offene Fragen zu beantworten, an. Mehr Details entnehmen Sie bitte der Einladung.

 

30. Oktober 2013

Ab Dezember: Neue Telefonnummern bei der Pilotenlizenzierung
Ab 2.12.2013 erweitern wir die telefonische Servicezeit der Pilotenlizenzierung und stellen für Ihr Anliegen eine eigene Durchwahl zur Verfügung, sodass Sie direkt zum richtigen Ansprechpartner gelangen. Wir kommen damit einem vielfach geäußertem Kundenwunsch zur Reduzierung der Wartezeit am Telefon sowie zur Erweiterung der Servicezeiten nach. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dieser Kundeninformation.

 

12. September 2013

OPERATIONS INFORMATION LETTER (OIL) 12/2013 veröffentlicht

 

Austro Control GmbH informiert über die Veröffentlichung des Operations Information Letter (OIL) 12/2013 zum Thema „Ausstellung und Führung von Aufzeichnungen betreffend Flugbegleiterbescheinigungen“.

Die Inhalte basieren auf den Vorgaben der (EWG) Nr. 3922/91 idgF VO (EG) Nr. 859/2008 künftig VO (EG) Nr. 965/2012 in Verbindung mit  VO (EG) Nr. 290/2012 und beziehen sich auf Luftfahrtunternehmen die im gewerblichen Flugbetrieb Kabinenbesatzungen einsetzen.

 

 

 

9. August 2013

Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen 

(RPAS - Remotely Piloted Aircraft Systems)

 

Gemäß der Novelle zum Luftfahrtgesetz (LFG) ist ab 1.1.2014 der Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen möglich. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zur technischen Zulassung und zum Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen (insbesondere der Klasse 1 gem. Luftfahrtgesetz) zusammengefasst.

 

Weitere Informationen

 

9. August 2013

Zivilluftfahrtpersonal-Hinweis (ZPH) FCL 2 - Einführung der „Aircrew Regulation“ - Revision 2 veröffentlicht

 

Der Zivilluftfahrtpersonal-Hinweis FCL 2 (GZ LSA 320-01/02-13), mit welchem Festlegungen im Zusammenhang mit der Einführung der VO (EU) Nr. 1178/2011 („Aircrew Regulation“) getroffen werden, wurde in seiner Revision 2 veröffentlicht. Die maßgeblichen Änderungen im Überblick:

  • Punkt 4.2.1: Mögliche Anwendung der Bestimmungen über die neue Bergflugberechtigung trotz „Opt-out“ bis 08.04.2015
  • Punkte 4.3.4a und 4.3.4b: Anwendbarkeit der Bestimmungen von Part-FCL für den Erwerb von Lehr- und Prüferberechtigungen für Luftfahrzeuge gemäß Annex II zur VO (EG) Nr. 216/2008 samt Ausnahmebestimmungen für Sonderfälle
  • Punkt 4.3.5a: Verwendung von Annex II - Luftfahrzeugen für den Erwerb entsprechender Musterberechtigungen
  • Punkt 4.4.3: Erleichterungen für die Umwandlung bestehender CRI- und CRE-Berechtigungen für „Single Pilot High Performance Complex Aeroplanes“ in entsprechende TRI- und TRE-Berechtigungen bezüglich „multi-pilot operation“ (Nachweis von entsprechender Erfahrung)

 

26. Juli 2013

Neuer ZPH für die Durchführung des „On-the-Job Trainings“

 

Mit der Abänderung der Verordnung (EG) Nr. 2042/2003 vom 20. November 2003 durch die Verordnung (EU) Nr. 1149/2011 vom 21. Oktober 2011 wurde das „On-the-Job Training“ als Voraussetzung für die Erteilung einer nach (EG) Nr. 2042/2003 Annex III (Part-66) auszustellenden Lizenz für freigabeberechtigtes Personal  im Appendix III unter Punkt 6 „On-the-Job Training“ neu gestaltet.

 

Im Zivilluftfahrtpersonal-Hinweis (ACG) ZPH GEN 2 sowie Anlagen wird nunmehr die Implementierung und Durchführung des „On-the-Job Trainings“ in einer gemäß  (EG) Nr. 2042/2003 Annex I (Part-M/Subpart F) oder einer  (EG) Nr. 2042/2003 Annex II (Part-145) Organisation geregelt.

 

Kontakt:

Dr. Reinhold Hofer () oder Ing. Sebastian Klug ().

 

 

10. Juni 2013

Da am 8. und 9. Juli 2013 eine interne EU-FCL Fortbildungsveranstaltung durchgeführt wird, findet an diesen beiden Tagen ausnahmsweise kein Parteienverkehr statt, und es können keine telefonischen Auskünfte gegeben werden.

Ihre Anträge können allerdings beim Empfang im Eingangsbereich abgegeben werden. Bitte übermitteln Sie uns zeitgerecht Ihre Anliegen, um Ihnen eine rechtzeitige Erledigung zu ermöglichen.

 

Wir danken für Ihr Verständnis!

Ihr Lizenz-Team

 

22. Mai 2013

ZPH FCL 2: Veröffentlichung der Revision 1

 

Der Zivilluftfahrtpersonal-Hinweis FCL 2 (GZ LSA 320-01/02-13), mit welchem Festlegungen im Zusammenhang mit der Einführung der VO (EU) Nr. 1178/2011 („Aircrew Regulation“) getroffen werden, wurde in seiner Revision 1 veröffentlicht. Die einzige Änderung betrifft das Kapitel 4.2.1 dahingehend, dass die vorzeitige Anwendung der Bestimmung in Anhang 1 zur „Aircrew Regulation“ (Teil-FCL) FCL.820 (Testflugberechtigung) sowie des Abschnitts K Kapitel 11 (Testfluglehrberechtigung) nicht bereits ab 08.04.2013 erfolgen kann. Im Interesse einer gesicherten und einheitlichen Rechtsanwendung wird unter Ausnützung der „Opt-out“-Frist bis 08.04.2015 eine diese Testflugberechtigungen betreffende derzeit noch in Bearbeitung befindliche Änderung der VO (EU) Nr. 748/2012 („Part-21“) abgewartet.

 

3. Mai 2013

Onlinepublikation Lufttüchtigkeitsanweisungen

 

Wir dürfen Sie darüber informieren, dass ab dem 12.04.2013 aktuelle Lufttüchtigkeitsanweisungen im Österreichischen Nachrichtenblatt für Luftfahrer (ÖNfL) – Teil 1 - Kapitel 3: Luftfahrzeuge und Luftfahrtgeräte online abrufbar sind.

Dies umfasst alle Lufttüchtigkeitsanweisungen, die seit dem 1. Jänner 2009 von der Austro Control GmbH veröffentlicht wurden. Berücksichtigt sind jene Baumuster, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Lufttüchtigkeitsanweisung bereits im Österreichischen Luftfahrzeugregister eingetragen gewesen sind.

Bitte beachten Sie, dass mit diesem Schreiben die Zustellung der Lufttüchtigkeitsanweisungen per Briefpost eingestellt wird.

 

15. April 2013

Leitfaden für Ausbildungsorganisationen

 

Wie bereits in einer früheren Ausgabe der ACG News vorweg angekündigt, hat Austro Control GmbH einen Zivilluftfahrtpersonal-Hinweis (ZPH) für alle Flight Training Organisations (FTOs), Type Rating Training Organisations (TRTOs) und Registered Facilities (RFs) erstellt, der Ihnen bei der Umstellung auf die neuen Anforderungen und Bestimmungen von Part-ORA und Part-FCL dienen soll. Vergleiche ZPH FCL 1 (samt Anlage)

 

 

 

4. April 2013

Austausch der JAR-Lizenzen durch PART FCL-Lizenzen

 

Gemäß Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 - Artikel 4  (1) gelten nach JAR-FCL ausgestellte Lizenzen, die ein Mitgliedstaat vor dem 8.4.2013 erteilt oder anerkannt hat, als gemäß dieser Verordnung ausgestellt. Die Mitgliedstaaten ersetzen diese Lizenzen spätestens bis 8.4.2018 durch Lizenzen, die dem in Teil-ARA festgelegten Format entsprechen.

Seitens der Austro Control GmbH wird zur Klarstellung darauf hingewiesen, dass das auf der JAR-Lizenz eingetragene Gültigkeitsdatum der Lizenz, welches vor dem 8.4.2018 liegt, jedenfalls den spätestens möglichen Zeitpunkt für den Austausch auf das neue Lizenzformat gemäß PART-FCL darstellt.

Eine nach JAR-FCL ausgestellte Lizenz, die beispielhaft am 15.4.2013 ihre Gültigkeit verliert, müsste somit vor diesem Zeitpunkt durch eine Lizenz nach PART-FCL ausgetauscht werden. Ein entsprechender Antrag ist daher rechtzeitig an die Austro Control GmbH zu richten.

Wir ersuchen daher alle Lizenzinhaber auf das Gültigkeitsdatum ihrer gemäß JAR-FCL ausgestellten Lizenzen zu achten und mit der Austro Control GmbH in Kontakt zu treten, um den Austausch zu ermöglichen.

Eine Ausübung der mit der gemäß JAR-FCL ausgestellten Lizenz verbundenen Rechte, ist unbeschadet der Tatsache, dass diese nach dem 8.4.2013 als nach PART-FCL ausgestellte Lizenz gilt, nach Ablauf der darin ausgewiesenen Gültigkeit nicht zulässig.

Für weitere Informationen hinsichtlich der Umschreibungen wenden Sie sich bitte an:  oder sehen Sie dazu unsere FAQs

 

28. März 2013

Information für die Besitzer von unbefristeten Anerkennungen ausländischer Zivilluftfahrerscheine

 

Austro Control möchte nochmals auf die am 01.08.2012 seitens des Gesetzgebers erfolgte Änderung der ZLPV hinweisen: Bitte beachten Sie, dass die Gültigkeit von Anerkennungen ausländischer Scheine, welche von der Behörde ohne Befristung erteilt wurden, mit 01.04.2013 endet. 

Anerkennungen von in § 20 Abs. 2 oder Abs. 3 der Änderung der Zivilluftfahrtpersonalverordnung 2006 (ZLPV 2006), ausgegeben am 01.08.2012, genannten ausländischen Scheinen, welche von der zuständigen Behörde ohne Befristung erteilt wurden, sind bis zum Ablauf des 01.04.2013 gültig. Eine neuerliche Anerkennung oder Umschreibung des entsprechenden ausländischen Zivilluftfahrerscheins hat bis zum 08.04.2013 nach dem Regulativ der Anlage 1 (JAR-FCL 1) zur ZLPV 2006, respektive der Anlage 7 (JAR-FCL 2) zur ZLPV 2006, zu erfolgen. 

Neuerliche Anerkennungen oder Umschreibungen nach dem 08.04.2013 haben nach dem Regulativ der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 (PART-FCL) zu erfolgen. Die Bestimmungen für die Anerkennung / Umschreibung ausländischer Scheine finden Sie im Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011.

 

25. Februar 2013

Wichtige Information in Bezug auf Handeinträge auf der Rückseite von Lizenzen, die von der Austro Control GmbH ausgestellt wurden

 

Gemäß § 41 LFG erfolgt eine Gleichstellung aller, gemäß den Bestimmungen der JAA ausgestellten Examiner-Berechtigungen und Examiner-Berechtigungen, die in Österreich ausgestellt wurden. Daraus folgt, dass ein Pilot, der von einem JAA-Staat mit „Mutual Recognition“ ordnungsgemäß  gemäß JAR-FCL 1 oder JAR-FCL 2 zum Examiner ernannt wurde, im Rahmen seiner Berechtigung, Handeinträge auf der Rückseite von Lizenzen, die von der Austro Control GmbH ausgestellt wurden, wie ein Inhaber einer Examiner Berechtigung, die von der Austro Control GmbH ausgestellt wurde, durchführen kann. Diese Regelung gilt bis 08.04.2013, danach treten die Bestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 in Kraft.

 

Die genaue Vorgehensweise wie Handeinträge auf der Rückseite von Lizenzen, die von der Austro Control GmbH ausgestellt wurden, durchzuführen sind, findet sich unter:

www.austrocontrol.at/luftfahrtbehoerde/safety/hinweise_anweisungen/zpa

 

7. Februar 2013

MED Workshop

 

Die "Aircrew Regulation" - die neuen EU-Bestimmungen für Luftfahrtpersonal - stand im Mittelpunkt des von Austro Control gemeinsam mit der EASA organisierten  Medizin Informationstag, der am 26. Jänner 2013 stattgefunden hat. Die Veranstaltung konnte von den Medizinern als fachspezifische Fortbildungsveranstaltung anerkannt werden.

Rund 80 Flugmedizinische Sachverständige und Flugpsychologen nahmen an dem kostenlosen Workshop teil und konnten sich ein umfassendes Bild machen.

Nachfolgend finden Sie die Informationsbroschüre, Zusammenfassung der europäischen Rechtsvorschriften (EU) Nr. 1178/2011 und (EU) Nr. 290/2012 sowie die Tabellen Einschränkungen / Limitations für Flugpersonal und Flugmedizinische Tauglichkeitsuntersuchungen im Vergleich, die beim Informationstag vorgestellt wurden.

 

7. Februar 2013

FCL Regional Workshop

 

Die "Aircrew Regulation" - die neuen EU-Bestimmungen für Luftfahrtpersonal - stand im Mittelpunkt des von Austro Control gemeinsam mit der EASA organisierten FCL Workshops, der am 24. Jänner 2013 stattgefunden hat.

Die Veranstaltung fand großen Anklang - rund 125 Personen nahmen an dem kostenlosen Workshop teil und konnten von den gebündelten Informationen, die unter anderem von den Experten der EASA Matthias Borgmeier und Helena Pietila vorgetragen wurden, profitieren.

Nachfolgend finden Sie die Präsentationen und Unterlagen, die im Workshop verwendet wurden.

 

Austro Control Präsentation  EASA Präsentation 1  EASA Präsentation 2

 

 

30. November 2012

OPERATIONS INFORMATION LETTER (OIL) 1-2011 Revision 2 veröffentlicht

 

Die Austro Control hat die Revision 2 des OPERATIONS INFORMATION LETTER (OIL) 1-2011 veröffentlicht, welche Änderungen in den Antragsinhalten darstellt. Die  Änderungen basieren auf Anpassungen an ICAO Annex 6, Part 1 und 3, Amendment 35 (Low visibility operations) und Verordnung (EU) Nr. 965/2012 Anhang II, Anlage II.

 

23. November 2012

FAQ

 

Der neugestaltete FAQ Bereich für die Pilotenlizenzen kann nun unter diesem Link abgerufen werden.

 

22. Oktober 2012

Übergang der Zuständigkeit für Ultraleichtflugzeuge -

Publikationen der Austro Control GmbH

 

Seit 15.09.2012 ist gemäß den §§ 1 Abs 1 Z 2 iVm 9 Abs 9 der Österreichischen Aero Club Zuständigkeitsverordnung (ÖAeCVO, BGBl Nr 394/1994 idF BGBl II Nr 261/2012) der Österreichische Aero Club zuständige Behörde für die Vollziehung der Bestimmungen für Lizenzen für Ultraleichtflugzeuge. Mit der ZLPV-Novelle 2012 wurde auch die bisherige Regelung für Ultraleichtflugzeuge (§ 24 Abs 2 und 4 ZLPV 2006 idF BGBL II Nr 21/2012) durch die neuen §§ 24a ff ZLPV 2006 (idF BGBl II Nr 260/2012) ersetzt. Der von der Austro Control GmbH gemäß  § 24 Abs 2 und 4 ZLPV 2006 publizierte Lehrplan für PPL(UL) sowie die Lizenzbestimmungen für UL sind daher nicht mehr rechtsgültig und wurden von der Homepage der

Austro Control GmbH entfernt.

 

4. September 2012

OPERATIONS INFORMATION LETTER (OIL) 1-2011 Revision 1 veröffentlicht

Die Austro Control hat die Revision 1 des OPERATIONS INFORMATION LETTER

(OIL) 1-2011 veröffentlicht, welche Änderungen in den Antragsinhalten darstellt. Die  Änderungen basieren auf Anpassungen zu ICAO Annex 6, Part 1 und 3, Amendment 35 (Performance- Based Navigation), Verordnung (EU) Nr. 1322/2011 betreffend ACAS Softwareversion 7.1 und allgemeine Textergänzungen.

 

22. August 2012

Prüfervermerke auf Lizenzen - Zivilluftfahrtpersonal-Anweisung veröffentlicht

 

Die Austro Control GmbH hat für die Vornahme von Prüfervermerken auf Lizenzen (Handeinträge gemäß § 8 Abs 2a bis 2c ZLPV 2006) gemäß § 1b ZLPV 2006 eine Zivilluftfahrtpersonal-Anweisung (ZPA) veröffentlicht, welche detaillierte Regelungen für die Vornahme der handschriftlichen Prüfervermerke enthält.

Die ZPA ist unter diesem Link zu finden

 

2. August 2012

Mit Inkrafttreten der ZLPV 2006 Novelle am 01.08.2012 kommt es zu einer wesentlichen Änderung im Bereich der Flugprüfer, welche Einfluss auf alle Lizenzinhaber hat.
Ab dem Inkrafttreten der genannten Verordnung ist es Flugprüfern gestattet, Verlängerungen von Berechtigungen direkt auf der Lizenz vorzunehmen. Die bisherige Befristung der Eintragung durch den Flugprüfer auf vier Wochen ist obsolet, ebenso wird die Verlängerung nicht mehr alleine durch die Behörde auf der Lizenz eingetragen.

 

Nähere Details finden Sie hier:

Handeintrag Flugprüfer gemäß der ZLPV 2006 Novelle 2012

 

27. Juli 2012

Zu unserer Veröffentlichung vom 12. Juli 2012 („Allgemeine Verlautbarung für Ausbildungsorganisationen - Einführung EU-FCL“) gibt es einige essentielle Neuerungen, die wir hiermit verlautbaren möchten. Mit der beiliegenden Interessensbekundung möchten wir zudem, vorab das Ihrerseits bestehende Interesse für die Umstellung auf eine ATO („Approved Training Organisation“) erheben. Wir bitten daher um Zusendung des ausgefüllten Interessensbekundungsformulars an .

 

25. Juli 2012

Wir möchten Sie darüber informieren, dass am Montag, 20. August und Freitag,

14. September (Beginn 10 Uhr) zwei Flugschulinformationstage bei uns im Hause stattfinden werden.

Die Inhalte dieser Informationsveranstaltungen werden vom AeroClub und der Austro Control vorgetragen (Themen: Einführung in die „Aircrew Regulation“-Informationsbroschüre, welche Änderungen wird es geben und wen werden sie betreffen, was ist zu beachten, etc.).

Auf Grund der räumlichen Kapazitätsbeschränkungen bitten wir um baldige Übermittelung der Anmeldung per Email an  "" (Betreff: Anmeldung Flugschulinformationstag), erst nach Rückbestätigung ist Ihre Teilnahme garantiert. Bei hoher Nachfrage werden weitere Termine zeitnah auf unserer Homepage veröffentlicht.

 

12. Juli 2012

Allgemeine Verlautbarung für Ausbildungsorganisationen - Einführung EU-FCL 

 

Wie bereits im am 24.04.2012 veröffentlicht, sind am 08.04.2012 neue europäische Rechtsvorschriften für das zivile Luftfahrtpersonal sowie Zivilluftfahrerschulen in Kraft getreten („aircrew regulation“). Die Anwendung dieser neuen Vorschriften wurde jedoch bis zum 08.04.2013 ausgesetzt. Um Ihnen vorab Hilfestellung anzubieten werden wir im Spätsommer 2012 zwei Informationsveranstaltungen in der ACG veranstalten; in weiterer Folge wird Anleitungsmaterial für die Erstellung von Handbüchern angeboten.

Mit der beiliegenden Interessensbekundung möchten wir vorab das Ihrerseits bestehende Interesse für die Umstellung auf eine ATO („Approved Training Organisation“) erheben.

 

8. Juni 2012

ACHTUNG!

Neue Kundenrufnummer für die Abteilung Flugbetrieb und Flugtechnik!

 

Wir dürfen Sie darüber informieren, dass mit 11.06.2012 für Sie die Kundenrufnummer 05 1703 / 1660 ins Leben gerufen wird. Durch das Wählen dieser Rufnummer werden Sie in der Zeit von Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr und am Donnerstag zusätzlich von 13:00 bis 15:00 Uhr direkt zu einem Mitarbeiter im Bereich Lufttüchtigkeit und Zertifizierung, Flugbetrieb, Technische Organisationen oder Allgemeine Fragen zur Luftfahrt verbunden.

  

3. Mai 2012

Einführung der neuen EU-Bestimmungen für Luftfahrtpersonal

 

Nach Publikation der Verordnung VO (EU) 290/2012, mit welcher die VO (EU) 1178/2011 („aircrew regulation“) um die Annexe V, VI und VII (Vorschriften für Kabinenbesatzungsmitglieder sowie Vorschriften für die Behörde und für Organisationen) sowie weitere „Opt-out“-Klauseln erweitert wurde, wurde das Informationsschreiben der Austro Control GmbH einschließlich der Übersichtstabelle zu den Übergangsfristen im Rahmen der in Anspruch genommenen Opt-Klauseln (siehe letzte Seite) auf den aktuellen Stand gebracht und wird in dieser Version 3 neu veröffentlicht.

  

  

  

  

  

30. November 2011

Ergebnisse der Round Robin für CAMO's 2011
Austro Control hat auch in diesem Jahr wieder eine Querschnittsbefragung der zugelassenen CAMO's durchgeführt.

  

  

22. September 2011

Veränderung in der Abt. Lizenzierung, Search and Rescue, Aeromedical (LSA)

 

Mit Anfang September hat Ing. Franz Graser die Austro Control Abteilung LSA - (Licensing, Search and Rescue und Aeromedical Section) übernommen. Er ist damit unter anderem für die Lizenzierung und die Aufsicht über die Flugschulen verantwortlich, wo aufgrund von europäischen Entwicklungen einige Änderungen bevorstehen. Vorrangiges Ziel wird es sein, die Kunden von Austro Control weiterhin bestmöglich zu informieren und auf die bevorstehenden Herausforderungen gut vorzubereiten. Ing. Graser ist als Vertreter Österreichs in verschiedenen Gremien sowohl bei der EASA als auch in der europäischen Kommission (EASA Committee) mit den aktuellen Entwicklungen auf europäischer Ebene bestens vertraut.

  

27. Juni 2011

Konsolidierte Version für den Part M und Part 145 verfügbar
Die letztgültige Ausgabe des Part M und des Part 145 sind auf der EASA homepage als pdf verfügbar.

Link: http://easa.europa.eu/technical-publications 

Zu einem geringen Kostenbeitrag kann dies auch in gedruckter Form bestellt werden.

  

27. April 2011

JAR-FCL 1 "Amendment 7" - Veröffentlichung in luftfahrtüblicher Weise

 

Überblick der Änderungen

  

21. März 2011

Flight Examiners' Handbook Version 2.0
Das FEH wurde um nationale Regelungen, gemäß ICAO Standards (ICAO Dokument 9832, Circular 318 sowie Circular 323), ergänzt. Das FEH (Flight Examiners’ Handbook) ersetzt das FEM (Flight Examiners’ Manual)

(veröffentlicht am 20. Mai 2009).

  

11. März 2011

Eingeschränkter Privatpilotenschein für Ultraleichtflugzeuge (PPL(UL)) - Veröffentlichung der Lizenzbestimmungen in der Version 3.0
Die gemäß § 24 ZLPV 2006 am 15.12.2010 erstmals veröffentlichten Lizenzbestimmungen für den eingeschränkten Privatpilotenschein für Ultraleichtflugzeuge wurden nunmehr in der Version 3.0 verlautbart und sind im Österreichischen Nachrichtenblatt für Luftfahrer und auf der Homepage der Austro Control GmbH abrufbar. Details sind dem Dokument selbst sowie dem diesbezüglichen Informationsschreiben zu entnehmen.

  

22. Februar 2011

Neuer OIL 1/2011
Anpassung an OPS SPEC nach ICAO Annex 6 Part I und III

  

14. Jänner 2011

Neue Lizenz für Ultraleichtflugzeuge (PPL(UL)) - Ergänzungen in Lehrplan und Lizenzbestimmungen 
Am 15.12.2010 wurden die neuen Regelungen für den eingeschränkten Privatpilotenschein für Ultraleichtflugzeuge gemäß § 24 ZLPV 2006 in luftfahrtüblicher Weise kundgemacht. Vor dem Inkrafttreten am 15.01.2011 wurden einige Ergänzungen in den Lehrplan und die Lizenzbestimmungen eingearbeitet. Details sind dem Informationsschreiben sowie den nunmehr in der Version 2.0 vom 15.01.2011 kundgemachten Dokumenten zu entnehmen.

  

  

16. Dezember 2010

Neue Regelung für den eingeschränkten Privatpilotenschein für Ultraleichtflugzeuge gemäß § 24 ZLPV 2006 - PPL(UL)
 Ausbildungen zum Erwerb eines eingeschränkten Privatpilotenscheins für aerodynamisch oder gewichtskraftgesteuerte Ultraleichtflugzeuge sind ab dem 15.01.2011 gemäß den Bestimmungen dieses Lehrplanes durchzuführen. Davon ausgenommen sind Ausbildung, die vor dem 15.01.2011 begonnen und bis spätestens 15.01.2012 abgeschlossen werden (siehe Lizenzbestimmungen für Privatpiloten für Ultraleichtflugzeuge Pkt. 1.3.2).

  

3. Dezember 2010

Verordnung (EU) Nr 996/2010 über die Untersuchung und Verhütung von Unfällen und Störungen in der Zivilluftfahrt 
Diese Verordnung gilt seit 2.12.2010. Unfälle (Art 2 Z 1) und schwere Störungen (Art 2 Z 16) sind ab sofort direkt an die Unfalluntersuchungsstelle des Bundes - Fachbereich Luftfahrt zu melden. Die Meldeverpflichtungen gegenüber der ACG - Zentrale Meldestelle bestehen weiter.

  

1. Dezember 2010

Anmeldungen zu Theorieprüfungen erst wieder für 2011 möglich
Aufgrund eines seit mehreren Wochen bestehenden weit überdurchschnittlichen Andrangs für die Ablegung von Pilotenprüfungen, können für das Jahr 2010 keine weiteren Prüfungstermine zugesagt werden.

Prüfungstermine für 2011 können wie bisher vereinbart werden. Wunschtermine werden nach Möglichkeit erfüllt.

  

16. November 2010

Flight Examiners Handbook
Das Flight Examiners Handbook ist eine auf Basis des Flight Examiners Manual der JAA erlassene Konkretisierung von Richtlinien und Sicherheitshinweisen sowie nationalen Regelungen für den Bereich Examiner.

 

10. November 2010

Streichung des Erlasses des Bundesministeriums für Verkehr betreffend Motorsegler

 

Der Erlass des Bundesministeriums für Verkehr vom 31.7.1973, Zl. 36.507/40-I/8-1973, betreffend Motorsegler ist auf Grund der in den letzten Jahren erfolgten Änderungen der ZLLV und ZLPV obsolet geworden.

   

  

  

27. Juli 2010

Formular für freiwillige Meldung
Nach § 4 Abs 2 Zivilluftfahrt-Meldeverordnung (ZMV) können Personen freiwillige Meldungen von Ereignissen oder besonderen Sachverhalten, die die Sicherheit der Luftfahrt gefährden könnten, erstatten, obwohl für die Person des Meldungslegers keine Meldepflicht gegeben ist.

  

   

  

26. Mai 2010

Erneuerung von Berechtigungen - NEU
Die geänderten Erneuerungsbestimmungen treten mit 15.6.2010 in Kraft.

   

  

9. März 2010

Achtung! Neue Telefondurchwahl für Lizenzierung und Prüfungswesen

 

Ab Montag, dem 15.3.2010, stehen für Sie die MitarbeiterInnen der Lizenzierung (Pilotenscheine) sowie Prüfungswesen telefonisch unter der einheitlichen Telefonnummer +43(0)51703 - DW 7002 zur Verfügung!

Kontakt Lizenzierung; Kontakt Prüfungswesen

  

4. März 2010

Kundmachung: Amtsstunden, Parteienverkehrszeiten, Prüfungszeiten
Ab 15.3.2010 gelten für die Austro Control (Luftfahrtbehörde) die gemäß § 13 Abs 5 AVG kundgemachten Amtsstunden, Parteienverkehrszeiten und Prüfungszeiten.

   

25. Februar 2010

Lehrplan für die Privatpilotenausbildung PPL(H) gemäß JAR-FCL 2.125
PPL(H)-Ausbildungen gemäß JAR-FCL 2 in bewilligten Ausbildungsorganisationen haben ab dem 5.2.2010 unter Zugrundelegung des PPL(H)-Lehrplans Version 2 zu erfolgen.

  

  

14. Dezember 2009

Wunschlaternenverordnung seit 10.12 2009 in Kraft
Das In-Verkehr-Bringen von Wunschlaternen ist verboten.

   

16. November 2009

Neue E-Mail-Adresse der LFA

Bitte verwenden Sie diese Adresse für alle allgemeinen Fragen und Zusendungen, die das Thema Safety und Quality Management System bzw. die Veranstaltungen der Austro Control GmbH zu diesem Thema betreffen.

   

6. November 2009

Luftfahrttechnische Betriebe in Österreich

 

Die allgemeinen Daten von genehmigten österr. luftfahrttechnischen Betrieben im Bereich Part-145, Part M(F) und „Freie“ CAMO sind nun auf den folgenden Unterseiten der Austro Control-Homepage gelistet:
Part 145

Part M (F)

CAMO

  

20. Oktober 2009

Änderung der Klassen- und Musterberechtigungen für Flugzeuge
Bitte beachten Sie, dass der letzte Absatz in der am 11. Dezember 2008 veröffentlichten Kundmachung betreffend Klassen- und Musterberechtigungen nunmehr weggefallen ist.

  

  

  

  

  

4. Juni 2009

Änderung der E-Mail-Adressen der LFA
Die Adresse "" ist seit 1. Juni 2009 nicht mehr in Verwendung und wird auch nicht weitergeleitet. Wir ersuchen Sie daher eine der folgenden Adressen zu verwenden:


Details siehe auch ...

 

20. Mai 2009

Ergebnisse der Part-145 Round Robin 2008
Die Ergebnisse der Ende des Jahres 2008 durchgeführten Round Robin bei allen in Österreich zugelassenen Part-145 Betrieben liegen nun zusammengefasst vor. Es wurden dabei Verbesserungspotentiale zu den jeweilig geprüften Paragraphen 145.A.30 (d) und 145.A.65 (a) und (c) festgestellt. Die Auswertung bezieht sich auf das Gesamtergebnis zur jeweiligen Auditfrage, da diese Fragen bei allen Unternehmen gleich angewendet wurden.

  

20. Mai 2009

Flight Examiner Manual (FEM) - (A), (H)
Mit Bezug auf die Zivilluftfahrtpersonalverordnung 2006 i.d.g.F. Anhang 1 zu JAR-FCL 1.130. und 1.135, Anhang 1 zu JAR-FCL 1.170, Anhang 1 zu JAR-FCL 1.210, Anhang 1 zu JAR-FCL 1.240 und 1.295, Anhang 1 zu JAR-FCL 2.130 und 2.135, Anhang 1 zu JAR-FCL 2.170, Anhang 1 zu JAR-FCL 2.210 und Anhang 1 zu JAR-FCL 2.240 und 2.295 ist die Austro Control GmbH  als zuständige Behörde verpflichtet, den Prüfern Sicherheitshinweise zur Durchführung von praktischen Prüfungen zu geben. Diese Hinweise sind im Flight Examiner Manual (FEM) Version 18 enthalten, welches hiermit veröffentlicht und zur Anwendung vorgeschrieben wird.
http://www.jaa.nl/licensing/flight_examiners_manual.html

  

   

  

11. Mai 2009

Learning Objectives - ATPL, CPL und IR - (A), (H)
Gemäß Anhang 1 zu JAR-FCL 1.470 und Anhang 1 zu JAR-FCL 2.470 hat die Austro Control die Einzelheiten der Syllabi für ATPL, CPL und IR unter Beachtung der Erfordernisse der Sicherheit der Luftfahrt festzulegen.

  

8. Mai 2009

EASA Regional Workshop Wien
Am 16. und 17. Juni 2009 findet im Austria Trend Eventhotel Pyramide ein EASA Workshop zu folgenden Themen statt:

OPS (16. Juni) und FCL (17. Juni) - Details laut Anhang
Agenda - Anmeldeformular - Hotelliste - Parkplätze
Anmeldungen an

 

  

9. April 2009

Informationen zum Fleet Survey
Sehr geehrte Piloten und Halter,

in der nächsten Zeit kann es vorkommen, dass Ihr Luftfahrzeug auf einem Flugplatz von Prüfern der Austro Control stichprobenartig überprüft wird. Dieses Prüfprogramm ergibt sich aus der Umstellung der nationalen rechtlichen Vorgaben auf das EASA-System (Part-M) und wird Fleet Survey genannt.

 

Im angehängten Informationsschreiben können Sie nähere Details zu diesem Programm entnehmen.

  

1. April 2009

Information zur Einführung der JAR-FCL 2
Die Neuerungen, die sich aus der Einführung der JAR-FCL 2 ergeben, betreffen vor allem die Ausbildung, Prüfungen, die Verlängerung von Lizenzen sowie die Führung des Flugbuches und die Eintragung von Zeiten.

  

31. März 2009

Lehrplan für die Privatpilotenausbildung PPL(H) gemäß JAR-FCL 2.125
PPL(H) Ausbildungen nach JAR-FCL 2 können ab dem 15.3.2009 bei registrierten Zivilluftfahrerschulen unter Anwendung dieses Lehrplanes begonnen werden.

  

30. März 2009

Die Novelle der ZLPV 2006 ist mit 15.3.2009 in Kraft getreten
Die Hauptbereiche der Novelle betreffen die Einführung der JAR-FCL 2, Bestimmungen, die die Einführung einer EU-weiten gemeinschaftlichen Fluglotsenlizenz für Fluglotsen und Fluglotsen in Ausbildung beinhalten, neue Regelungen hinsichtlich der Sprachanforderungen für Luftfahrtpersonal (Piloten und Fluglotsen) sowie die Daten, die von den flugmedizinischen Stellen an die Austro Control zu übermitteln sind.

  

26. März 2009

Informationen zu Revision Part-M und ZLLV-Novelle
Die Änderung der VO (EG) 2042/2003 ("Part-M") ist am 29.10.2008, die ZLLV-Novelle am 28.10.2008 in Kraft getreten.

 

Die in der Übergangsphase vorgesehene Möglichkeit einer Ausnahmebewilligung zu M.A.201(i) gemäß Art. 14 (4) der VO (EG) 216/2008 ist daher nicht mehr erforderlich.

 

Wesentlich an den Novellierungen ist die Möglichkeit einer weiteren Nicht-Anwendung des Part-M für die General Aviation für ein weiteres Jahr. Details dazu entnehmen Sie bitte den publizierten Rechtsvorschriften.

VO (EG) 2042/2003  ZLLV-Novelle

 

Aufgrund der vielen Detailfragen zu diesem Thema wird es in den Monaten 2009 Informationsveranstaltungen zum Thema Part-M Neu für die Allgemeine Luftfahrt geben. Sollten sie Interesse an einer Veranstaltung haben und können sie für Ihren Bereich die Organisation übernehmen, so wenden Sie sich bitte an .

 

Info über Termine:

 

03.04.2009 (16:00 Uhr)Zell am See / Flugplatz
15.04.2009 (17:00 Uhr)Innsbruck / Flughafen
20.04.2009 (18:00 Uhr) Salzburg / Motorpool
22.04.2009 (18:00 Uhr)Graz / Landessportzentrum, Jahngasse 3 
27.04.2009 (17:00 Uhr)Hohenems / Flugplatz 

 

Nähere Informationen zu diesem Thema, wie auch zur erforderlichen Umstellung der Luftfahrzeugpapiere finden sie auch unter 

LTH 53

Präsentation zum Part-M NEU  

Matrix zum Part-M bis 28.9.2009

FAQ

Link zu Part-M, deutsch, in der geltenden Fassung

Link zu Part-M auf der EASA Homepage

AMC zu Part-M (Annex I of Decision 2008/013/R) beinhaltet PILOT-OWNER MAINTENANCE-Tabellen

  

24. März 2009

Einführung der JAR-FCL 2
Die JAA wurde von der Austro Control ersucht, die Empfehlung für die Mutual Recognition auszusprechen. Sobald diese Erklärung vorliegt, wird sie an dieser Stelle veröffentlicht werden.

  

24. März 2009

Änderungen im Bereich der Flugmedizin
Die Novelle der ZLPV 2006 bringt Änderungen im Berichtswesen und führt das Medical Class 3 für Flugverkehrsleiter ein. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite des Sachgebietes Flugmedizin.

  

27. Februar 2009

Lehrplan für die Privatpilotenausbildung gemäß JAR-FCL 1.125 sowie Lehrplan für den eingeschränkten Privatpilotenschein für Ultraleicht gemäß § 24 Absatz 1 ZLPV 2006
Der vorliegende Lehrplan regelt die Ausbildung zur Erlangung der Privatpilotenlizenz (PPL) (§ 23 ZLPV 2006) gemäß den Vorgaben von JAR-FCL 1 Subpart C sowie den gleichzeitigen Erwerb einer Klassenberechtigung für einmotorige Flugzeuge mit einem Piloten.

  

17. Februar 2009

Einladung zu den Flugschulen-Informationstagen
Sie tragen in Ihrer Funktion als verantwortlicher Geschäftsführer innerhalb einer registrierten Zivilluftfahrerschule eine große Verantwortung und sind ein wesentlicher Teil der Flugschule. Da sich in den letzten Jahren einiges innerhalb Luftfahrt verändert hat, laden wir Sie herzlich zu einer der angebotenen Flugschulen-Informationstagen in der Austro Control GmbH, Schnirchgasse 11, 1030 Wien, 10. Stock (MR2&3) ein. Die Flugschulen-Informationstage dienen im Wesentlichen zur Auffrischung der Gesetzesgrundlagen, zum Informationsaustausch und zur Beantwortung von Fragen.

  

9. Jänner 2009

Überarbeitete Prüfungsprotokolle
Folgende Prüfungsprotokolle sind überarbeitet worden:

 

  • Prüfungsprotokoll/ Inhalt der Ausbildung, der praktischen Prüfung und der Befähigungsüberprüfung für Linienpiloten (Motorflugzeuge mit mehr als einem erforderlichen Piloten)
  • Prüfungsprotokoll/Inhalt der Ausbildung und der praktischen Prüfung oder der Befähigungsüberprüfung für Klassen-/ Musterberechtigung auf ein- und mehrmotorigen Flugzeugen mit einem Piloten
  • SEP-Verlängerung
     

Diese sind für Prüfungen ab dem 1. Jänner 2009 zu verwenden.

   

23. Dezember 2008

Übergangszeitraum für Ausbildung nach ZLPV verlängert
Entsprechend den Bestimmungen der ZLPV 2006 können Ausbildungen, die vor dem 1. Juni 2006 gemäß ZLPV begonnen worden sind, nur gültig, also inklusive bestandener Prüfung, bis einschließlich 31.12.2008 abgeschlossen werden. Sollte der Abschluss nicht gelingen, ist die gesamte Ausbildung verfallen. Diese Bestimmung wird nun geändert! Mit der in Kürze in Kraft tretenden Novelle zur ZLPV 2006 wird diese Frist teilweise verlängert. Es ist vorgesehen, dass Bewerber die grundsätzlich von der Regelung erfasst sind, ihre praktische Ausbildung und Prüfung bis zum 31. Mai 2009 gültig zum Abschluss bringen können, so ferne die zugehörige theoretische Prüfung bis zum 31.12.2008 positiv abgeschlossen wurde.

  

15. Dezember 2008

Erneuerung von BerechtigungenAbgelaufene Berechtigungen wie Klassenberechtigungen (SEP, SET, MEP), Instrument Ratings und ruhende Musterberechtigungen (SPA, MPA) können unter Einhaltung der von der Austro Control festgelegten Vorgaben erneuert werden.

 

Die Anforderungen, die im Zusammenhang mit der Erneuerung der Berechtigung einzuhalten sind, orientieren sich einerseits am fachlichen Anspruch, der mit der Ausübung einer Berechtigung verbunden ist, andererseits wird auf den Zeitraum, der seit Ablauf einer Berechtigung verstrichen ist, abgestellt.

 

Schulungen sind ausschließlich von FTOs oder TRTOs vorzunehmen.

 

Diese Bestimmungen kommen mit 1. Jänner 2009 zur Anwendung.

 

11. Dezember 2008

Klassen- und Musterberechtigungen für Flugzeuge
Gemäß JAR-FCL 1 ist von der Austro Control die Liste der bestehenden Flugzeugklassen und Flugzeugmuster und die für die Ausübung der Klassen- bzw. Musterberechtigung jeweils gegebenfalls erforderliche Unterschiedsschulung (Difference Training/D) und Vertrautmachung (Familiarisation/F) kundzumachen.

  

21. November 2008

Lehrplan für die Privatpilotenausbildung gemäß JAR-FCL 1.125
Der Lehrplan regelt die Ausbildung zur Erlangung der Privatpilotenlizenz (PPL) 

(§ 23 ZLPV 2006) gemäß den Vorgaben von JAR-FCL 1 Subpart C sowie den gleichzeitigen Erwerb einer Klassenberechtigung für einmotorige Flugzeuge mit einem Piloten.

 

20. November 2008

EASA Regional Workshop Wien
Am 19.11.2008 fand im Austria Trend Eventhotel Pyramide ein EASA Workshop mit folgenden Themen statt:

"Certificates of airworthiness (CofA), Restricted CofA and Permit to Fly" und "Third Country Operators"
Welcome

Agenda

Presentations:

     General Introduction of Airworthiness Certificates

     Certificates of Airworthiness

     Permit to fly

     Restricted Certificates of Airworthiness

     EU registered aircraft used by third country operators

EASA-Certificates of Airworthiness

List of Participants

  

18. November 2008

Anforderungen für das europäische Tauglichkeitszeugnis Klasse 3 für Fluglotsen
Mit dem bevorstehenden Inkrafttreten der Novelle 2008 der ZLPV 2006, wird sich unter anderem die Rechtsgrundlage für die Erteilung von medizinischen Tauglichkeitszeugnissen an Fluglotsen ändern. Die bisherigen Anforderungen werden durch die von der Eurocontrol herausgegebenen „Requirements for European Class 3 Medical Certification of Air Traffic Controllers“ in der Version vom 08.02.2006 ersetzt.
Die gegenständliche Veröffentlichung wird zum Zeitpunkt des tatsächlichen Inkrafttretens der zitierten Novelle erneuert.

 

23. Oktober 2008

Informationen zur Einführung der JAR-FCL 2
Die Novelle der ZLPV 2006, mit der die JAR-FCL 2 in der Version 6 in Österreich umgesetzt werden wird, liegt zur Begutachtung auf. Rechtswirksam wird diese für Hubschrauberpiloten wesentliche rechtliche Änderung voraussichtlich im Zeitraum Herbst-Winter 2008/2009. Mehr...

  

EASA Regional Workshop Wien
Am 19.11.2008 findet im Austria Trend Eventhotel Pyramide ein EASA Workshop mit folgenden Themen statt:

"Certificates of airworthiness (CofA), Restricted CofA and Permit to Fly" und "Third Country Operators"
Agenda - Anmeldeformular - Hotelliste
Anmeldungen an

  

 

21. August 2008

Wichtig! Hinweis zu "Skylaternen"
Da es in letzter Zeit zu gehäuften Anfragen zum Steigenlassen von sog. "Skylaternen" gekommen ist, haben wir die wichtigsten Informationen dazu zusammengefasst. 

  

Airworthiness Review Staff Schulung
Nachdem aufgrund unserer Vorankündigung reges Interess für diese Schulung besteht, veröffentlichen wir hiermit die Ausschreibung dieses Trainings auch für allgemeine Zugänglichkeit. Mehr...

  

OIL 9/2008 - FTD / Simulator User Approval
Gemäß EU OPS ist für die Verwendung von Flugsimulatoren (STD - Synthetic Training Devices) zu Ausbildungs- und Prüfungszwecken eine Genehmigung durch die Luftfahrtbehörde vorgesehen. Der Antrag findet sich beiliegend zum Download.

  

Neuer LTH 2A über Notsender (ELT)
Der LTH 2A regelt die 406MHz ELT Einführung sowie den Auslauf der "alten"

TSO C91 ELTs.

  

CAMO - Round Robin
Die konzentrierte Auditierung der CAMO-Bereiche „Technische Publikationen“ und „ADs / Mandatory SBs“ hat folgendes Ergebnis erbracht. Mehr...

  

   

EU-OPS: Aktualisierung des Anhanges III
Mit der Verordnung (EG) Nr. 8/2008 wurde der Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1899/2006 geändert und an die Bestimmungen der JAR-OPS 1 - unter Berücksichtung von Amendment 9 bis 12 - angepasst.
Das bedeutet, dass Luftfahrtunternehmen im Bereich Flächenflugzeuge bis 16. Juli 2008 den in Anhang III geregelten Erfordernissen zu entsprechen und die darin enthaltenen Bestimmungen (z. B. Adaptierung der Manuals) zu erfüllen haben.
Der aktuelle Text des Anhanges III kann unter Recht abgerufen werden.

  

Fuel Tank Safety Training
AMC Material für die unten angeführten Agency Decisions
Die "Agency Decisions" sehen für in Part 145 und CAMO's tätgies Personal Fuel Tank Safety Training vor. Es wird als ausreichend gesehen, wenn das Level 1 Training (awareness training) bis Ende März 2008 und das Level 2 Training bis Ende 2010 abgeschlossen ist. Betroffen sind Luftfahrzeuge mit mehr als 30 Sitzen oder Luftfahrzeuge mit einer Zuladung über 3402kg.
Mehr Details entnehmen Sie dem beigefügten Brief der EASA

 

22. November 2007

Zivilluftfahrt-Meldeverordnung - ZMV samt Anlagen
Die neue ZMV (Anlage) ist jetzt veröffentlicht und tritt am 1. Dezember 2007 in Kraft.

Die neue ZMV sieht eine umfassende Neuregelung für die verpflichtende Meldung von Ereignissen zusätzlich zu den bereits bestehenden Meldungen des Luftfahrtgesetzes sowie der geltenden Verordnungen vor und legt auch den meldepflichtigen Personenkreis fest.

Darüber hinaus können auch freiwillige Meldungen von Ereignissen getätigt werden. Die neue ZMV enthält eine detaillierte Auflistung aller meldepflichtigen Ereignisse. Die Meldungen haben bei der zentralen Meldestelle, der Austro Control GmbH (Luftfahrtagentur/Abteilung LSA) zu erfolgen.

Die genehmigten Verfahren zur Meldungslegung auf Grund anderer nationaler oder gemeinschaftsrechtlicher Vorschriften bleiben von dieser Neuregelung unberührt.

Bitte nützen sie die Möglichkeit der freiwilligen Meldungslegung als wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit der Luftfahrt!

  

  

13. Juli 2007 (update vom 26. September 2007)

LTH 43A - Instandhaltungsprogramm für Luftfahrzeuge die nicht in Luftfahrtunternehmen verwendet werden
Der neue LTH 43 Rev.A und seine Anhänge sind jetzt veröffentlicht und in Kraft.

Gemäß § 48 Abs. 2 ZLLV 2005 wurde ein wesentlicher Teil der VO (EG) Nr. 2042/2003, nämlich die Notwendigkeit eines genehmigten Instandhaltungsprogramms (IHP) für in Österreich registrierte Luftfahrzeuge, umgesetzt und gilt für alle EASA Luftfahrzeuge & EASA-Annex II Luftfahrzeuge (alle OE- registrierten).

Ausgenommen sind Fallschirme, Hänge- und Paragleiter, Permit to Fly (PtF) Luftfahrzeuge z.B. Erprobungsluftfahrzeuge.

Diese Genehmigung ist bei der Austro Control bis längstens 28.09.2007 für alle OE-registrierten Luftfahrzeuge zu erlangen.

Die Umsetzung dieser neuen gemeinschaftsrechtlichen Vorschrift wird in Österreich mittels Lufttüchtigkeitshinweis 43 (LTH) geregelt. Dieser LTH gilt für Luftfahrzeuge bis 5700 kg MTOM in der Verwendungsart „Allgemeine Luftfahrt", „Gewerbsmäßige Vermietung" oder „Zivilluftfahrerausbildung" (§ 2 Abs. 1 Z 2 bis 4 ZLLV 2005).
Häufig gestellte Fragen zum Thema IHP und mehr

 

Mehr... 

  

19. November 2007

LTH 48 - Sonderinspektionsprogramm für Holzluftfahrzeuge
Der neue LTH 48 und seine Anhänge sind jetzt veröffentlicht und werden mit 1. Jänner 2008 in Kraft gesetzt.

Rückfragen sind bitte an zu richten

Mehr... 

  

20. März 2007

Permit to fly
"Starting on 29 March 2007, EASA is responsible for the approval of the flight conditions on the basis of which a permit to fly can be issued by the Competent Authority of the Member State of Registry, or of the Member State prescribing the identification marks. [...]"

For more information see http://www.easa.eu.int/home/c_permittofly.html

  

9. November 2006

ACG Stellungnahme zu A-NPA 14-2006 "A concept for better regulation in General Aviation"
Comment Form A-NPA 14-2006_1610

Comment Form A-NPA 14-2006_annex_1610

  

15. Dezember 2005

Einführung des EC 2042/2003 "Fleet Survey"
Als eine der wesentlichen Aufgaben der EU-Luftfahrtbehörde wird die Aufsicht über die Lufttüchtigkeit der registrierten Luftfahrzeuge angesehen. Austro Control wird daher beginnend mit 2006 ein neues Programm zur stichprobenartigen Überprüfung von Luftfahrzeugen - den Fleet Survey - starten. Diese Überprüfungen werden sich auf detaillierte Kontrollen während der Instandhaltungsarbeiten, auf ramp checks als auch flight checks erstrecken.

 

http://www.easa.eu.int/doc/Regulation/reg_2042_2003_PartM.pdf