Einfluggenehmigungen für den österreichischen Luftraum für Luftfahrzeuge mit eingeschränktem Lufttüchtigkeitszeugnis


Ausländisch registrierte Luftfahrzeuge mit eingeschränkter Zulassung bedürfen zum Einflug und Betrieb in Österreich grundsätzlich einer Erlaubnis gemäß § 18 LFG.
 

Ein diesbezüglicher Antrag ist vom Halter bei der Austro Control zu stellen.

Der Antrag sollte spätestens fünf volle Werktage vor Beginn des beabsichtigten Fluges vorgelegt werden.

Ausnahmen:

In einem EU Staat registrierte Luftfahrzeuge mit eingeschränktem Lufttüchtigkeitszeugnis ausgestellt gemäß Verordnung (EU) Nr. 748/2012, Subpart H, die dem ICAO Annex 8 entsprechen benötigen keine Einfluggenehmigung.

Für Ultraleichtflugzeuge sind die im öNfL I-B62/2001 angeführten Regelungen anzuwenden.

Dem Antrag sind folgende Details bzw. Nachweise in deutscher oder englischer Sprache beizufügen:

  1. Zweck des Ein-/Überfluges
  2. Beantragter Zeitraum der Bewilligung
  3. Eintragungsschein des Registerstaates
  4. Eingeschränktes Lufttüchtigkeitszeugnis, Permit to Fly oder gleichwertige Dokumente, einschließlich der Auflagen und Einschränkungen
  5. Nachweise über die fristgerechte Durchführung der erforderlichen Instandhaltungsarbeiten bzw. Jahresnachprüfung (gültige Nachprüfungsbescheinigung, Nachprüfbericht)
  6. Lärmzeugnis, Lärmzulässigkeitsnachweis oder Lärmausnahmebewilligung
  7. Pflichtversicherungen gemäß §§ 164 ff LFG bzw. gemäß Verordnung (EG) Nr. 785/2004


Nach Prüfung des Antrages können noch zusätzliche Unterlagen/Nachweise angefordert werden. Die Erteilung der Bewilligung ist gebührenpflichtig.
 

Kontakt

Mag. Hans Jürgen Altmann
Fax: +43 51703 1606
Alle Kontakte

Formulare:

Ultralight (§ 18 LFG)

Titel / GegenstandNr.Versiongültig ab
Antrag auf Bewilligung gem. § 18 LFG1.02020-11-3030.11.2020
Antrag auf Bewilligung gem. § 20 LFG (Zwischenbewilligung)1.02020-11-3030.11.2020